Heimat ist dort, wo du willkommen bist!
Kirchhellen bewahren - gestalten - erleben

Use Platt - Kirchhellener Platt soll weiterleben

“De kürt nich mol Platt!” (“Der spricht nicht einmal plattdeutsch”) hieß es früher, wenn man sich abfällig über einen Mitmenschen äußerte, der nicht plattdeutsch sprechen konnte. Diese Person war nicht besonders vertrauenswürdig. Wer spricht heute noch plattdeutsch? Leider werden es immer weniger! Wir möchten die plattdeutsche Sprache in unseren Veranstaltungen, auf unseren Vereinsfahrten und unserer Internetseite weitergeben.

Kirchhellener Platt lernen / Völl Pläseer - Viel Vergnügen!
Auszug aus unseren plattdeutschen Schriftenreihen. Wir zeigen Ihnen hilfreiche Sätze für den Kirchhellener Alltag:

Etten un Drinken hölt Liew un Seele beneen - Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen

Wat de Bur nech kennt, det frett he nech - Was der Bauer nicht kennt, das isst er nicht

Be soon Weer saße kennen Hund no buten jagen - Bei solchem Wetter soll man keinen Hund nach draußen jagen
Du biss woll nech wis! - Du bist wohl nicht klug?!
Se (He) hölt 'n Dumen op'n Bühl - Sie/Er hält den Daumen auf dem Geldbeutel.
De dümmsen Buren häwt de dicksen Erpel - Die dümmsten Bauern haben die dicksten Kartoffeln
De Herrgott salt ink lohnen, un de Kinner sölt dafö beern - Der Herrgott solles euch lohnen, und die Kinder sollen dafür beten (ein Dankesgebet)
Watt man nech in 'n Kopp hät, mott man in de Beene häbben - Was man nicht im Kopf hat, muss man in den Beinen haben.
Mak me de Peere nech schö! - Mach mir die Pferde nicht scheu (Sei behutsam)
Wenn de Katte nech te Huse ess, danzt de Müse op'n Disch - Wenn die Katze nicht zu Hause ist, tanzen die Mäuse auf dem Tisch
Näegel met Köppe maken - Nägel mit Köpfen machen (ganze Sachen machen)
Dätt sind Kermisbrocken, de holt von twelf Uhr bis Meddag - Das sind Kirmessachen, die halten von  zwölf Uhr bis Mittag (Billige Ware)
Nemm de in acht, süss hätt dien Föttken Kermis! - Nimm dich in acht, sonst hat dein Hintern Kirmes (Warnung für unartige Kinder)
Ik stoh ass op heete Koelen - Ich stehe wie auf heißen Kohlen (bei langem Warten)
Verdori! Ick sall de löchen! - Kraftausdrücke