Heimat ist dort, wo du willkommen bist!
Kirchhellen bewahren - gestalten - erleben

Unsere Heimat Kirchhellen

Hillen - Hellen - Kerchellen - Kerrichhellen - Kirchhellen

"Jeder, der sich Kirchhellener nennt, sollte etwas über seinen Wohnort wissen"

Das ist der Leitgedanke des Vereins für Orts- und Heimatkunde Kirchhellen. Seit 1971 schriftlich niedergelegt in Nr. 1 unserer Schriftenreihe "Führer durch Kirchhellen"  von Johannes Rottmann und Hans Büning. 2013 zur 100-jährigen Jubiläumsfeier können wir das 44. Heft der Schriftenreihe vorstellen.

Kirchhellen ist der nördliche Bezirk der Stadt Bottrop im nördlichen Ruhrgebiet an der Grenze zum Münsterland. Der Ortsname hat sich in der Geschichte entwickelt und bezieht sich auf den historischen, auf einer Anhöhe im Dorf gelegenen Platz der alten Dorfkirche, die im Jahre 1917 durch einen Brand zerstört wurde. Heute steht an dieser Stelle das Ehrendenkmal Am alten Kirchplatz / Oberhofstraße. Das heutige Dorfbild wird von der 1924-25 an der Hauptstraße gebauten Pfarrkirche "St. Johannes der Täufer" geprägt.

Kirchhellen bildet neben den Bezirken Bottrop-Mitte und Bottrop-Süd (Alt-Bottrop) einen der drei Stadtbezirke Bottrops mit eigener Bezirksverwaltungsstelle und Bezirksvertretung. Bis zu seiner letztlichen Eingemeindung nach Bottrop am 1. Juli 1976 war Kirchhellen eine selbständige Gemeinde im Kreis Recklinghausen.